Direkt zum Inhalt

Geschäftsführung

Catherine Gras - Storengy Deutschland GmbH

Dr. Frank Fischer - Storengy Deutschland Betrieb GmbH

Rüdiger Grimm - geoENERGIE Konzept GmbH

Catherine Gras Horst Hirschhausen

Catherine Gras ist seit dem 1. Oktober 2018 Geschäftsführerin der Storengy Deutschland GmbH.

Catherine Gras begann ihre Karriere in der ENGIE-Gruppe mit verschiedenen Funktionen in den Bereichen Finanzen, Mergers & Acquisitions sowie Exploration und Produktion. Anschließend übernahm sie die Leitung als Finanzdirektorin im Bereich Gasversorgung. Es folgten Führungspositionen im Energiemanagement und Energiehandel. Seit 2016 war sie Geschäftsführerin der Storengy UK Ltd., für die sie weiterhin als Chairman fungiert.

Catherine Gras ist Masterabsolventin der französischen ESSEC Business School. Vor ihrem Eintritt in die ENGIE-Gruppe arbeitete sie bei einem Private Equity Fonds sowie bei KPMG.

Dr. Frank Fischer ist am 1. Februar 2021 der Geschäftsführung der Storengy Deutschland Betrieb GmbH beigetreten. Er führte die Geschäftsaktivitäten zunächst gemeinsam mit Dr. Horst Hirschhausen, der seit 2013 als Geschäftsführer fungierte. Am 1. November 2021 hat Dr. Frank Fischer die Funktion des alleinigen Geschäftsführers der Storengy Deutschland Betrieb GmbH übernommen.

Dr. Frank Fischer ist Ingenieur für Energie- und Verfahrenstechnik und verfügt über mehr als 15 Jahre Erfahrung im ENGIE-Konzern. Zuletzt war er als Geschäftsführer bei der ENGIE Generation Management GmbH, seit 2020 in Onyx Generation Management GmbH umbenannt, tätig und verantwortete die Betriebsführung mehrerer Kraftwerke. Er verfügt über umfangreiche Erfahrung in verschiedenen Bereichen der Energiewirtschaft, unter anderem in der Projektentwicklung neuer Anlagen, in der technischen und kaufmännischen Betriebsführung, im Portfolio Management, in der Instandhaltung und Einsatzoptimierung sowie im Bereich Arbeitssicherheit und Umweltschutz.

Rüdiger Grimm ist Geschäftsführer des Geothermie-Planungsunternehmens geoENERGIE Konzept GmbH, einer hundertprozentigen Tochtergesellschaft der Storengy in Deutschland.

Zuvor arbeitete er nach seinem Studium der Geologie an der TU Bergakademie Freiberg als Projektleiter in der Consultingbranche. Ersten Kontakt mit der Geothermie machte er Ende der 1990er Jahre mit der Erstellung der Studie „Geothermisches Potenzial der Grubenwässer Sachsens“. Seitdem zählen neben der Konzeption und Erstellung von geothermischen Potenzialkarten mehr als 2.000 Geothermieprojekte, vom Einfamilienhaus bis hin zur Entwicklung von Quartieren im Megawattbereich, zu seinen Referenzen.

Rüdiger Grimm ist Boardmitglied des Europäischen Geothermieverbands (EGEC) und arbeitet im Bundesverband Geothermie (BVG) sowie im Bundesverband Wärmepumpe (BWP) aktiv an der Gestaltung des Marktumfeldes mit.

Seit über 10 Jahren ist er auch als Gastdozent an der TU Bergakademie Freiberg und der Bauhaus Universität Weimar tätig.