Nachrichten 16 August 2023

Storengy Deutschland neuer Partner der H2ercules-Initiative

Storengy Deutschland beteiligt sich mit Partnerschaft an der Versorgungssicherheit und Dekarbonisierung Deutschlands.

Berlin, 16.08.2023. Als neues Partnerunternehmen der H2ercules-Initiative bündelt die Storengy Deutschland ihre Kräfte mit anderen Unternehmen der Wasserstoffbranche. Ziele der Initiative sind vor allem ein beschleunigter Hochlauf der Wasserstoffwirtschaft in Deutschland, um die Dekarbonisierung voranzutreiben sowie das deutsche Energiesystem robuster aufzustellen und damit einen Beitrag zur grünen Versorgungssicherheit zu leisten.

Die Storengy Deutschland plant im Rahmen ihres Projektes „SaltHy“ bis 2030 den Bau eines grünen Wasserstoffspeichers an ihrem Standort in Harsefeld in der Nähe von Hamburg. In einer Tiefe von etwa 1.200 bis 1.500 Metern sollen zunächst bis zu 5.000 Tonnen Wasserstoff gelagert werden. Der Speicher leistet damit einen wichtigen Beitrag zum Aufbau einer Wasserstoffinfrastruktur im Nordwesten Deutschlands und soll an überregionale Leitungsnetze angeschlossen werden. In diesem Sinne stellt „SaltHy“ eine wertvolle Ergänzung für die H2ercules-Initiative dar.

Weitere Informationen zur Initiative

Die H2ercules-Initiative hat das Ziel, bis 2030 das Herzstück für die Wasserstoffinfrastruktur in Deutschland im XXL-Format entstehen zu lassen. Dafür arbeiten RWE, OGE und weitere Partner wertschöpfungsstufenübergreifend zusammen, um perspektivisch Verbraucher in Deutschland zügig mit Wasserstoff aus dem Norden versorgen zu können. Neben der Wasserstoffproduktion im Gigawatt-Maßstab sollen auch Importrouten für grünen Wasserstoff eröffnet werden. Der Transport soll über rund 1.500 Kilometer Pipelinenetz umgesetzt werden, wovon der größte Teil auf umgestellten Erdgasleitungen beruht. 

Sie haben Fargen? Melden Sie sich gerne!

Andreas Kost
Recht & Regulierung
andreas.kost@storengy.de